Wann ist eine Beratung sinnvoll?

Bei anhaltenden folgenden Befindlichkeitsstörungen:

  • Einschlaf- oder Durchschlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • Müdigkeit nach dem Erwachen
  • Verspannungen nach dem Erwachen
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Bettnässen
  • chronische Krankheiten
  • Therapieresistenz

Jeder Mensch reagiert mehr oder weniger, direkter oder langfristig auf ‚Erdstrahlen’ und/oder Elektrosmog. Jedoch gibt es Diagnosegeräte mit denen z.B. ein Heilpraktiker feststellen kann, ob sie bzgl. oben genannten eine Belastung haben.

Idealer Weise lässt man seinen neuen Schlafplatz vor einem anstehenden Umzug analysieren, um den optimalen Platz zu kennen. Danach kann man sich mit den vorhandenen Mobiliar leichter danach richten. Jedoch gibt es in 99% aller Fälle eine Lösungsmöglichkeit im vorhandenen Wohnbereich einen ungestörten Platz zu finden.
Oft sind es nur z.B. 20cm, die man das Bett verschieben muß. Siehe Foto oben.

Steht ein Bauvorhaben an, ist es sehr sinnvoll den noch leeren Bauplatz untersuchen zulassen. Sollten sich Störzonen (Wasserader, Verwerfung und Benker-Gitter) zeigen, kann

man dann immer noch relativ leicht ein Schlafzimmer von „links“ nach „rechts“, einem Störungsfreien Bereich,   im Hausplan verschieben.
Ebenso kann zu diesem Zeitpunkt auch bzgl. Elektrosmog noch leicht etwas getan werden